Gosspi Girl Tour / Day 3 NYC


Gossip Girl, die erste Serie, die ich wirklich mit Herzblut verfolgt habe. Da war die Enttäuschung natürlich groß, als wir rausgefunden haben, dass an den Tagen, die wir in NYC sind keine professionelle Tour stattfindet. Aber so schnell lasse ich mich nicht unterkriegen. Also habe ich im Internet die wichtigsten Adressen rausgesucht und dann ging es los: Einen Tag durch New York spazieren gehen, ganz im Zeichen unserer "Lieblings-Upper-East-Sider" und das noch mit meinem Freund... Das war wirklich eines meiner NY-Highlights, einfach auch, weil die Gegend um den Central Park und Midtown so schön ist, die Sonne geschienen hat und spazieren gehen mit dem Freund sowieso das Allerbeste ist :) 

Since there was no professional Gossip Girl Tour tour during the time we were in NYC, we decided to create our own little DIY-Tour ;)

We had a blast and the neighborhoods of the set are just lovely. The tour was one of my favorites during our stay.

We started the tour at the Empire Hotel, walked through Central Park to Pulitzer Fountain. Afterwards we headed to the Van-der-Woodsen Loft, the Palace and the Grand Central Station. There we boarded the Subway Uptown. We got off the train at 103 St. and walked to the „Museum of the City of New York“ which was used as Constance Billard/St. Judes School. Shortly after we walked south to the second building that was used as school (a Russian-orthodox church). Our next stop was Blair’s Apartment Building. We continued our walk down 5th Ave to the MET. At Ladurée we ended our day with yummy Macaroons.




 Unser erster Stopp war das Empire (Columbus Circle Subway Station oder Lincoln Center). Ja Chuck wohnt schön, doch vor dem Hotel schon die erste Baustelle, die uns irgendwie den ganzen Tag begleiten sollte.

Vom Empire aus, sind wir durch den Central Park zum "Pond". Der See an der Süd-Ost Ecke des Central Parks kommt sehr oft vor. Nicht nur ist er neben der Eislaufbahn, die Blair mit ihrem Vater besucht, Blair geht dort auch mit Dorota Enten füttern und sie und Nate finden dort auch wieder zusammen. Von Dort aus ging es weiter zur Pulitzer Fountain, quasi gegenüber und direkt vor dem New York Plaza. Von dort ging es weiter durch Midtown, erst zum Van-der-Woodsen Loft, dann zum Palace (oh Wunder, wieder riesen Baustelle und in Baugerüst) und dann zur Grand Central Station




 Von der Grand Central haben wir die U-Bahn Uptown bis zur 103 St. genommen. Dann ging es zu Fuß zum "Museum of the City of New York", dessen Eingang sehr oft als Set für Szenen vor Constance Billard/St. Jude genutzt wurde. Anschließend sind wir weiter Richtung Süden gelaufen bis zu einer russisch-orthodoxen Kirche, die auch als Schuleingang diente. Von dort ging es weiter zu Blairs Apartment-Building, dann zum Met. Dass Blair und ihr "Fußvolk" dort in Ruhe Lunch essen ist aber reinste Utopie, in Wirklichkeit ist nämlich alles voller Touristen. Wir hatten wieder besonders Glück, denn auch hier wieder eine große Baustelle!
Vom Met aus sind wir zu Ladurée gelaufen, um uns noch stilecht mit Macaroons einzudecken. Die haben wir dann im Central Park auf einer Bank in der Sonne genossen. Perfekter Abschluss für einen perfekten Tag!

 




7 comments

  1. oh wow, da fühlt man sich doch gleich selbst wie ein star aus gg :) lg Di Ana

    ReplyDelete
  2. ein gg tour durch london, das ist ja eine tolle idee :)

    lg
    svetlana

    ReplyDelete
  3. Das ist ja wirklich eine coole Idee! Muss ich mir merken, wenn ich das nächste Mal nach NYC fliege. Dann weiß ich ja, an wen ich mich wenden kann. ;)

    ReplyDelete
  4. Tolle Tour :-) War auch schon so oft in New York City, aber die Plätze hab ich nicht besucht, aber definitiv nächstes mal :-)

    Du hast einen tollen blog, ich komme wieder!
    folge dir nun.

    www.thefashioncolada.com

    ReplyDelete
  5. Die Idee ist super, werde ich bei meiner New-York Reise auch einplanen :)

    ReplyDelete

© VALERIE MARIE

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Professional Blog Designs by pipdig