Endlich Freitag!

Bild 1: der atemberaubendste Platz auf der Welt, den ich bis jetzt bereisen durfte, Grand Canyon, Bild 2: ganz schön fotogene Möve, Bild 3: trotz allem Fernweh - zu Hause ist es noch immer am schönsten! Bild 4: liebe Grüße aus Venedig! Bild 5: Valerie in schwarz weiß, Bild 6: Hello pretty: Golden Gate Bridge
Mehr Bilder auf Instagram @valeriemariehennes


Nr.? - Keine Ahnung, ist ja auch schon viel zulange her seit dem letzten Mal!!!
Für mich ist im Moment ja fast jeder Tag wie Freitag... Zwischen Auslandsjahr und Studiumsbeginn. Ja wie nennt man diese Zeit eigentlich? Aber natürlich faulenze ich nicht den ganzen Tag. Es kommt mir eh vor, als würden sich immer tausend Dinge anhäufen, die zu erledigen sind, wenn man mal nichts zu tun hatte und man so dann doch wieder den ganzen Tag unterwegs ist.
Trotzdem möchte ich ab jetzt wieder wöchentlich den Feitagspost veröffentlich. Ist doch einfach schön, auch mal was Anderes zu lesen.


Diese Woche ganz groß: In den Urlaub fahren und eigentlich auch unser überragendes Hotel in Venedig. Oh und ausnahmsweise mal nicht im Auto einschlafen ist auch super! Und ein echtes "One-Time-Wonder"...

Eher nicht so groß: Tränen und Schmerz der so schwer zu lindern ist, obwohl man doch so sehr helfen will!

Gehört: "Sail" von Awolnation. Mal was Anderes.

Gedacht: Wie können Menschen Gefallen daran finden, mit gefühlten eine Million anderen Menschen in eine Richtung zu laufen. Immer wieder erschreckend! Dann lieber abbiegen und die Stadt anhand kleiner Seitengassen erkunden!

Gekauft: Noch nicht viel, aber heute geht es auf Souvenir Suche. Vielleicht finde ich auch diesen kleinen Laden mit dem wunderschönen Geldbeutel wieder... Den hätte ich jetzt doch gerne!


Bei Maren von drop-dead gorgeous läuft heute übrigens noch eine Blogvostellung, also schaut mal vorbei :)
Die ausgewählten Blogs meiner Vorstellung werdet ihr nächste Woche hier auf dem Blog finden.



Euch ein wunderschönes Wochenende! ♥

5 Tips - Back to School

Die Schulzeit ist für mich zwar vorbei, aber ich bin immer sehr gerne zur Schule gegangen und habe mich auch wirklich 
nach den Sommerferien auf die Schule gefreut.
Heute möchte ich deshalb einige Tipps mit Euch teilen, die den Schulstart vielleicht etwas leichter machen.

1. Was zieh' ich an? Trage Kleidung in der du dich rund um wohl fühlst. Etwas das den Sommer weiterleben lässt, aber trotzdem zeigt, dass du bereit bist für den Herbst und Schule. Wie wäre es mit deinem Lieblingskleid, Jeansjacke und coolen Booties?

2. Und sonst so - Beauty mässig? Weniger ist mehr, besonders wenn es um Schul-Makeup geht. Zu sonnengeküsster Haut nur die Wimpern tuschen, etwas Rouge und Lipgloss Aufträgen. Dezent für die Schule. Auch bei den Haaren sollte man sich nicht groß Gedanken machen müssen. Wie wäre es mit einem neuen Haarschnitt um dem Sonnen und Meerwasser gequälten Haar etwas neuen Schwung zu verleihen? Spröde Spitzen ade!

3. Organisation? Organisation! Wenn man unschöne Überraschungen vermeiden will, finde ich diesen Punkt besonders wichtig. Wie komme ich am ersten Schultag in die Schule? Bus, Fahrrad oder laufe ich. Was ziehe ich an? Das ist besonders für Mädels oft eine zeitraubende Frage. Also am Besten alles vorher planen, damit ihr dann am ersten Tag pünktlich und nicht gestresst, die besten Plätze im Klassenzimmer besetzen könnt!

4. Wo war nochmal meine Schultasche? Ein wichtiger Teil sich auf die Schule vorzubereiten war für mich auch immer die Organisation meiner Schultasche. Bleistifte spitzen, neue Blöcke kaufen, Schulplaner richten und allen ordentlich in die Tasche packen. Dann kann ja nichts mehr schief gehen ;)!

5. Mein Schreibtisch super Ablagefläche! Oder doch nicht? Ein aufgeräumter Schreibtisch ist in meinen Augen auch sehr wichtig um erfolgreich ins neue Schuljahr zu starten. Wer hat schon Lust sich an einen überladenen Schreibtisch zu setzten um Hausaufgaben zu machen?
Ich persönlich möchte nur so wenig wie möglich auf meinem Tisch haben. Ein paar Stifte in schönen Gläsern und eine Lampe, das ist so ziemlich alles, was bei mir auf dem Tisch steht. Denkt daran: euer Schreibtisch ist ein Ort, an dem ihr nun wieder mehr zeit verbringt. Ihr solltet euch dort wohl fühlen. Ich für meinen Teil, bin auch oft an meinem Schreibtisch eingeschlafen. Ich kann nämlich super im sitzen schlafen. Aber das ist eine andere Geschichte ;)

Ich wünsche Euch einen erfolgreichen Start ins Schuljahr ! :)

Casual Weekday


Image and video hosting by TinyPic
Levi's jeans; H&M shirt, bag and collar; Converse shoes; Thomas Sabo bracelets

Schon lange nichts mehr gehört von mir... Tut mir leid!! Hier war einiges los in den letzten Wochen. Ich verspreche, dass es jetzt besser wird!
Hier also ein kurzes Update. Das Outfit ist super einfach, aber sehr bequem! Ich habe mich den ganzen Tag lang darin wohl gefühlt.
Wie steht ihr zu einfachen Outfits? Ist weniger vielleicht doch manchmal mehr?

Ein Post zu den Blogs, die ich bei der Blogvorstellung ausgesucht habe folgt ganz bald! 

I have been really bad in updating lately. I am really sorry but things got kinda crazy over here.
Now I am back with a quick update. I was wearing this outfit all day long and felt pretty good about it. Some times a very simple look is all you need.  

Happy Wednesday! ♥
 

An Old Elephant's Legs..

Forever 21 Leggings, H&M hat and top, Zara heels & Liebeskind Berlin bag 

Dieser Look hat sich in den letzten Wochen zu einem meiner Lieblingsoutfits gemausert. Die Elefantenleggings habe ich mir gekauft, um es auf dem Flug von Amerika nach Hause gemütlich zu haben. Mittlerweile finde ich sie aber auch immer toll als Alternative zu einfachen, schwarzen Leggings. Auch an warmen Sommertagen kann man sie problemlos tragen und fühlt sich gleich etwas "angezogener" als in einfachen Shorts. Ich hoffe euch gefällt der Look. Wie findet ihr Leggings im Sommer? Eine Alternative zu Rock und Shorts?

This has been one of my go-to looks for hot summer days the past weeks. I bought these leggings to be comfy on my flight back to Germany in the first place, but now I do really like them as a more special version of a plain black pair of leggings. I hope you like this look and:

Happy Sunday! ♥

Meet my Vintage Bathing Suit

 Vintage cacharel bathing suit, H&M shorts and belt, Daniel Hechter shoes

Streifzug durch Mamas Kleiderschrank 2.0. Dieses Mal hatte ich es auf diesen cacharel Badeanzug abgesehen. Als ich vor einiger Zeit auf Tumblr über dieses Bild gestolpert bin wusste ich: so einen Badeanzug möchte ich auch! Vielleicht nicht das typische Teil für den Strand, aber irgendwie mag ich den unschuldigen, süßen Look die ein Teil wie dieses vermittelt. Außerdem wirkt es durch den Ausschnitt an den Beinen und den tollen Rückenausschnitt (zumindest meiner Meinung nach) nicht bieder. Eins ist sicher für meinen Urlaub in Italien wandert dieser Badeanzug mit in den Koffer.
Das Tolle an so einem Badeanzug ist auch, dass man immer "angezogen" ist. Mit einer Shorts wie hier kann man das so locker zum Schlendern an der Strandpromenade tragen. Auch hier kommt wieder mein breiter Ledergürtel zum Einsatz. Ich mag einfach den rustikalen Touch den er dem Outfit gibt und so mit dem süßen Blumenmuster bricht. Ein dicker Kuschelpulli für die kalten Stunden darf natürlich auch nicht fehlen.
Also wie seht ihr das: Vintage Badeanzüge yay oder ney?

When I saw this picture on tumblr some time ago I knew that I would need a bathing suit like this. Once again I was lucky enough to find the piece that I wanted in my mums closet. I am for sure gonna take this beauty with me to Italy this month.
How do you feel about vintage bathing suits?

© VALERIE MARIE

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Professional Blog Designs by pipdig