HAT TALES


Früher hätte ich wahrscheinlich gesagt: „Ich bin nicht der Typ für Mützen“, ganz zu schweigen von Hüten. Aber muss man denn immer der „Typ“ für etwas sein, nur um es gerne zu tragen?! Jedenfalls haben sich Hüte und Mützen in den letzten Wochen zu meinen liebsten Accessoires gemausert. Mittlerweile traue ich mich sogar mit Hut auf dem Kopf, einfach so, in die Stadt. Sollen die Leute doch schauen. Das macht mir wirklich nichts mehr aus. Und wenn sie es blöd finden, dann sei es drum. Ich bin mittlerweile aus dem Alter raus, in dem ich mir Sorgen gemacht habe, was Andere von mir denken. Wichtig ist doch, ob ich mich wohlfühle. Und mit Hüten tue ich das wirklich. In die Uni habe ich mich damit trotzdem noch nicht getraut. Ich bin nämlich strenge Verfechterin des "Jeans-und-Strickjacke-Outfits" für die Uni. Bloß nicht zu schick. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.
Haben es Euch Hüte genau so angetan wie mir?

A while back I would have told you, that I'm not the one to wear hats. Not only because I thought they don't suit me but also because I was afraid of what people thought about it. Nowadays the last point doesn't matter to me anymore. If I feel like wearing something I do so, despite what people might think. "People will stare, make it worth their while". The most important thing is that you are comfortable in your own skin. 

Hats are my favorite trend of a/w 2014. Here is another way I style them. Wearing a hat I always try to keep the rest basic. Mainly to avoid being over the top and making it more Parisienne chic.

VALERIE MARIE ZIEHT UM // BIG NEWS

Manche von euch haben es vielleicht schon bemerkt. Auf Instagram heiße ich seit einiger Zeit @theodd93. Die Änderung hat den ganz einfach Grund, dass ich zunehmend unzufriedener mit meinem Blognamen geworden bin und mal ausprobieren wollte wie sich der andere Name anfühlt. Er ist mir vor einiger Zeit spontan eingefallen und ich war sofort begeistert! 
Odd ist das Merkürdige. Vielleicht etwas neues, das man bisher noch nicht kannte. Etwas das eben nicht alltäglich ist. Aber Odd steht auch für Ungerade Zahlen, wie eben die 93. 93, das bin ich. Das Jahr in dem ich das Licht dieser, meistens wundervollen Welt, erblickt habe. Wer weiß, was passiert wäre, wenn ich zu einer anderen Zeit geborgen worden wäre. Wer wäre ich? Was wäre mir wichtig?
In einer Kurzschluss-Reaktion hatte ich die Domain theodd93.com schon gekauft. Trotzdem war ich mir noch unsicher, ob ich diesen Schritt wirklich wagen sollte. Wenn man sich die google-Treffer anschaut, ist es sicher nicht förderlich. Vielleicht verliere ich ja auch einige Leser. Aber das alles nützt nichts, wenn ich selbst mit dem alten Namen unzufireden bin. 
Irgendwie hatte ich schon eine Weile das Gefühl, der Name war nichts besonderes mehr. Nichts, an das man sich zwangsläufig erinnern würde. Ich war aus dem alten Namen rausgewachsen. Vieles, das mir damals, als ich vor 2,5 Jahren mit dem bloggen begann, wichtig war, ist jetzt nicht mehr relevant für mich. Und anderes, das mich damals nicht sehr berührte, hat sich zu etwas entwickelt, dem ich viel Bedeutung beimesse. 
Ich habe mich in dieser Zeit selbst gefunden - ein Stück weit zumindest. Bin glücklicher geworden und deshalb soll es auf dem Blog einen Neuanfang geben. Ab dem 1. Dezember findet ihr meinen Blog also auf www.theodd93.com. Ich hoffe ihr bleibt mir trotzdem treu und schaut ab und zu mal vorbei. Im Dezember wird es einige Outfit Reviews des Jahres geben und Posts mit Outfit Inspirationen für die Feiertage. Persönlich wird der Monat für mich sehr stressig, da ich unglaublich viel lernen muss. Trotzdem werde ich den Blog nicht ganz verwaisen lassen. Mitte Januar sind dann meine Prüfungen rum und für mich geht es erst nach Portugal und dann zurück in mein geliebtes Chicago. Da wird es sicher ein paar spannende Posts geben. Seid ihr dabei?

Was haltet ihr vom neuen Namen? Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps die ich beim Umzug unbedingt beachten sollte?

"BEFORE YOU GIVE UP, THINK OF THE REASON WHY YOU HELD ON FOR SO LONG."

Valerie Marie will move. From December, 1st you will find it on www.theodd93.com. Make sure to check back!

7days 7ways OVERSIZED

BCBG pants, H&M shirt, Primark clutch

Ich liebe alles was oversized ist. Dieser Trend gehört garantiert zu einer meiner liebsten. Schön, dass die erste Woche unseres neugegründeten Blogger Projekts „7 days 7 ways“ dieses Thema trägt. Ab jetzt werden sechs lieber Bloggerinen und ich euch jeden Monat, eine Woche lang zu einem bestimmten Thema, sieben verschiedene Interpretationen zeigen. Ich freue mich sehr dabei zu sein und bin gespannt was ihr dazu sagt.
Anlässlich des Themas wollte ich euch heute meine BCBG Hose zeigen. Sie ist Teil eines super schicken Anzugs. Heute habe ich sie aber etwas cooler kombiniert. Zusammen mit einem weiten Pulli aus der Herrenabteilung und mit einer Glitzer-Clutch, ist das sicher auch ein Outfit, das man super zu den aufkommenden Festlichkeiten tragen kann. Die Hose ist sicher nicht alltäglich, aber für besondere Tage immer wieder ein toller Hingucker! Was sagt ihr?

PAINT IT BLACK

skirt, knitted sweater and hat H&M

Today there's a new post for you, even tho I spent my past days at uni from dusk till dawn. I've to admit it's pretty exhausting and socially destructive. I'm glad there are people I really like in my classes otherwise I would go mental. Now that I think about it, I probably am already anyways.
But on to the outfit. You could say it reflects the feelings of my soul. All black errrrthang. But that's not true – you know it. Despite all the studying I'm pretty happy. And if the hard work doesn't pay off, I'll drop all my courses and become a princess. Which would conclude in a lot of pink blog posts. That's never ever going to happen tho. So, back to black: there's no combination that's easier, yet more affective. All black is a statement. Worn with a smile on your face, it's a nice one. How once said: "women who wear black lead colorful lives"? Let's make it happy as well and I'm all for it. 
I hope your week has been great so far!

Heute gibt es einen neuen Post obwohl ich die letzten Tage von Sonnenaufgang bis Untergang an der Uni verbracht habe. Das ist wirklich anstrengend und für jeden sozialen Kontakt zerstörerisch. Da bin ich wirklich froh, dass ich liebe Kommilitonen habe. Sonst würde ich glaube ich komplett durchdrehen. Was ich wahrscheinlich eh schon bin.
Zum Outfit kann man nur so viel sagen: es drückt das Gefühl meiner Seele aus - Schwarz. Nein, das ist natürlich quatsch, ihr wisst es. Obwohl ich so viel lerne, bin ich glücklich. Und wenn sich die harte Arbeit nicht bezahlt macht, schmeiße ich eben hin und werde Prinzessin. Das würde hier in vielen pinken Outfits resultieren. Alles klar! Aber jetzt "back to black": es gibt vermutlich keine Kombination die so einfach, aber zur gleichen Zeit so effektiv ist. Ein komplettes Outfit in Schwarz ist ein Statement. Mit einem Lächeln im Gesicht aber ein nettes. Wer sagte noch gleich: "women who wear black lead colorful lives"?
Ich hoffe ihr hattet bis jetzt eine schöne Woche !

TOP NAIL POLISHES FOR FALL

Ich bin verrückt nach Nagellacken. Wieder etwas von dem ich mit Sicherheit mehr besitze, als gut ist. Deshalb bin ich durch meine Sammlung gegangen und habe euch meine Favoriten für den Herbst rausgesucht. Vielleicht hattet ihr einige davon bis jetzt noch nicht auf dem Radar. 
In den kalten Jahreszeiten, mag ich es besonders Nagellack zu tragen. Ich bin kein Fan von langen Fingernägeln. Kurz gefeilt und in ein dunkles Rot getaucht sind bute Nägel mein liebstes Accessoire zu einem dicken Wollschal.

BABY IT'S COLD OUTSIDE / MY FALL PLAYLIST

Wenn die Tage kürzer werden und die Nächte länger, liebe ich es im Bett zu liegenden und Musik zu hören. Außerdem finde ich es klasse durch die kalte Herbstluft zu laufen, begleitet von tollen Liedern. Hier sind einige meiner derzeitigen Favoriten für euch:

DON'T LET ANYONE EVER DULL YOUR SPARKLE

Hose und Schal - H&M, Jacke - Zara, Pulli - Brandy Melville, Schuhe - Bianco

Es gibt vermutlich viele Teile in unserem Schrank, die wir besonders gerne mögen. Aber was passiert, wenn man sie alles in ein Outfit packt? Heute gibt es einen solchen Look. Von einem sonnigen Sonntag im Museum und im Park. 
Die Leggings mag ich wirklich gerne. Wenn man sie mit derben Boots und Lederjacke kombiniert, hat das Outfit etwas lässiges (& man sieht nicht aus als wäre man aus einem Disneyschloss ausgebrochen). Für die bevorstehenden Feierlichkeiten rund um Weihnachten und Silvester ist eine Paillettenleggings definitiv eine gute Anschaffung.
Glitzerbeine yay oder nay?

FALL FASHION HAUL

In letzter Zeit bin ich ein bisschen zu oft nach der Uni in die Stadt. Irgendwie bin ich dann meistens bei H&M gelandet. Das sind aber alles Teile, die nicht „typisch“ nach H&M aussehen und sich super kombinieren lassen. Blöd, dass in der Schweiz, alles teurer ist als in Deutschland. Trotzdem konnte ich diesen Sachen nicht widerstehen. Wenn ich die Teile online gefunden habe, verlinke ich sie euch. Sonst gibt es sie sicher auch noch im Laden. Ich schreibe euch auch mal die Preise hin, damit ihr euch in der Hinsicht orientieren könnt. Außerdem möchte ich euch zwei H&M Sale Schnäppchen und ein Brandy Melville Liebling zeigen. Jeden Morgen laufe ich, auf dem Weg zur Uni, am Brandy Melville vorbei. Das ist ganz schön gefährlich... Los geht es

HERBSTSTIMMUNG

sweater and pants - H&M, necklace - House of Harlow, bag - Rebecca Minkoff

Mal ganz ehrlich? Der Herbst hat wieder gut gemacht, was der Sommer versaut hat - super Wetter und Sonnenschein. Jeden Morgen freue ich mich aufs neue über schöne Sonnenaufgänge und Herbstlaub. Also gibt es heute mal einen Post, der die Farben der Jahreszeit aufgreift. Der Vorschlag zum Posttitel kommt dieses Mal übrigens von meinem Freund. Als wir die Bilder gemacht haben, hat er gemeint, es wäre der perfekt Titel dafür. Also wenn der Herr das sagt, dann sei es so. 
Eigentlich bin ich kein großer Fan von Gelb an blonden Menschen, aber irgendwie mochte ich die Farbe einfach gerne. Es ist mal was anderes. Natürlich ist der Pulli wieder in Größe L, damit er schön weit und lang ist (& er mir auch nach der Weihnachtsvöllerei noch passt - aber psst).

LOVELY BLOG READS



Lange schon lese ich nicht mehr die Blogs, mit denen meine Leidenschaft, zur virtuellen Dokumentation des eigenen Stils, entfacht wurde. Viele waren genial. Jetzt kann ich mich damit nicht mehr identifizieren. All die Klamotten kann ich mir als Studentin eh nicht leisten, aber es ist nicht mal nur das. Irgendwie erreichen mich die Posts nicht mehr, denn sie haben an Persönlichkeit verloren. Ich glaube es geht viele so mit den großen Blogs. Sie waren alle mal Mädels wie du und ich. Heute kann man bei vielen von ihnen auch einfach die Vogue durchblättern und man würde die selbe Mode in horrenden Preisklassen finden. Ein paar Designer Taschen okay, aber so viele, dass man sie nicht mehr an 10 Händen abzählen kann?!

Aus gegebenem Anlass dachte ich ich zeige euch heute die Blogs, die ich zur Zeit am liebsten lese.

© VALERIE MARIE

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Professional Blog Designs by pipdig