LOVELY BLOG READS #2

Ich lese Blogs seit ich 15 bin. Damals durfte ich nach dem Mittagessen und vor den Hausaufgaben für eine gewisse Zeit in die Welt der Mode abtauchen. Manchmal ärgere ich mich, dass ich nicht schon früher begonnen habe meinen eigenen Blog zu schreiben. Aber das kann ich nicht mehr ändern. In den sechs Jahren, die ich mich für die Digitale Welt der Mode interessiere, hat sich mein Geschmack verändert. Aber auch viele der Blogs die ich ich damals sehr mochte haben sich stark verändert. Manche so sehr, dass sie für mich als Leser heute uninteressant geworden sind. Heute möchte ich euch aber wieder einige vorstellen die ich zur Zeit sehr gerne lese. Vielleicht ist was für euch dabei!

RED VALENTINE

What color do you associate with love? I'm petty sure all of you think of red. In my opinion it doesn't always have to be high heels and short skirts. More is more. Most men prefer the good girl look with some sexy details anyways. So, how about red lips, faux leather pants and a red turtle neck sweater. Perfect for cocktails in a nice bar. I've been with my boy for over 4 years now. We don't really do Valentine's Day. We don't like how profit oriented it is. It's so much more important to tell your loved ones how much you care about them. No matter if it's February, 14 or August, 23. 
I hope your having a great February, 14. No matter how you decide to celebrate St. Valentine’s!

Welche Farbe verbindet ihr mit Liebe? Rot natürlich, oder?!
Meiner Meinung nach müssen es nicht immer High Heels und kurze Röcke für einen sexy Look sein. Mehr ist mehr. Männer mögen das zu Offensive, fast billige, eh nicht. Das lernt man spätestens an seinem achtzehnten Geburtstag. Wie wäre es also mit roten Lippen, Lederhose und einem roten Rollkragen Pulli? Das perfekte Outfit für den Abend in der Cocktailbar. Mein Freund und ich sind jetzt seid über vier Jahren zusammen. Wir waren nie die größten Valentinstag-Fans. Das ist uns einfach viel zu kommerziell. Es ist wichtig seinen Liebsten zu sagen wie man fühlt. Das sollte aber nicht an einen speziellen Tag gekoppelt sein. Sie verdienen es jeden Tag und immer wieder zu hören, dass wir verrückt nach ihnen sind. Morgen geht es Sushi essen. Vielleicht ziehe ich also einfach diesen Valentinstags Look schon einen Tag zu früh an.
Ich hoffe ihr habt am Samstag einen tollen Tag, ganz egal ob ihr etwas besonderes geplant habt oder auf der Couch kuschelt!

5 THINGS TO DO IN PORTO

Porto is an incredible city. Here are five things you should definitely do when in Portugal’s third largest city.

01. Goodbye January. Hello February!

Alte Kategorie, aber frischer Wind. Ich möchte etwas mehr schreiben. Ich ziehe den Hut vor allen, die sich die Zeit nehmen diese Zeilen zu lesen und nicht enttäuscht sind, dass es kaum Bilder gibt. Auch wenn das hier nichts weltbewegendes ist. Danke, dass ihr mir ein paar Minuten euerer Zeit schenkt. Das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich.


Diesen Monat ganz groß: Prüfungen und Semsterferien. Für mich hieß das: endlich Zeit zum Reisen. Meine aller größte Leidenschaft. Mit meinem Freund habe ich ein wunderschönes Wochenende in Porto verbracht und jetzt bin ich in Chicago. Es war ein tolles Gefühl wieder hier anzukommen. Es ist irgendwie immer noch wie zu Hause. Ein zweites Zuhause tausende von Kilometer von Freiburg entfernt. Noch besser ist es aber, dass die Menschen hier mich immer noch als Familienmitglied sehen. Es wird also ganz bald wieder eine Reise in die USA geben. 

Eher nicht so groß: wenn sich zu viele Fehler seitens des Professors in eine Prüfung einschleichen....

Gehört: 1989 von Taylor Swift. Ich habe lange überlegt ob ich das schreiben kann. Jetzt bin ich zum Entschluss gekommen: warum nicht! Sie ist eine unglaublich talentierte Frau, die ich gerne unterstütze. Fast jeder kennt den Text zu einem ihrer Lieder und DAS ist eben auch ein Talent. Also habe ich mal wieder ein Album gekauft. Auf CD. Nicht bei iTunes runtergeladen. Was soll ich sagen, Taylor?! You go girl! 

Gelesen: #Girlboss von Sophia Amoruso. Okay, man merkt dass sie keine Schriftstellerin ist. Das ist aber in Ordnung. Für so ein Buch braucht es keine literarischen Ergüsse.
Alles in allem ist es ein unterhaltsames Buch, das motiviert eben ein kleines bisschen härter für seine Träume zu kämpfen. Das Kapitel über shoplifting (in Deutsch: klauen, klingt es noch etwas dramatischer) habe ich persönlich als etwas zu ausführlich und überflüssig erachtet, aber das ist vermutlich Geschmacksache.

Geklickt: den WhoWhatWear Twitter Account, immer und immer wieder. Das macht süchtig.

Gegessen: ich bin in Amerika. Muss ich mehr dazu sagen?! Aber irgendwie schmeckt mir das ganze Junk Food gar nicht mehr. Es ist wohl wirklich so, dass man sich an sämtliche künstliche Geschmacksstoffe gewöhnen muss. Aber hier gibt es auch tolles Essen. Beispielsweise mein 600g Bone-in Rib Eye Steak, das ich bei Del Friscos bis auf den letzten Rest verputzt habe. 

Mit dem Punkt 'Gekauft' kommen wir zum wesentlichen Punkt und einem meiner Vorsätze für 2015. Dieses Jahr möchte ich nur noch einen Artikel, egal ob Schuhe oder Kleidung, pro Monat kaufen. Für meinen Aufenthalt hier in den USA gelten diese Restriktionen noch nicht. Dann aber ab März, darf nur noch ein Teil pro Monat bei mir einziehen. Zwei Ausnahmeregeln gelten aber trotzdem: Geschenke zählen nicht und im Sale sind vier Teile zusätzlich erlaubt. Das ganze möchte ich machen um Kleidung weniger als Verbrauchsgut zu sehen, sondern wieder zum Verständnis eines Gebrauchsgutes zurückzukehren. Wie viele Kleidungsstücke haben wir alle in unserem Schrank, die wir ein, vielleicht zwei Mal getragen haben? Aus dem einfachen Grund weil wir uns etwas Neues gekauft haben, dass wir dann noch lieber tragen. So vergessen wir unsere alten Schätze. Dieses Jahr möchte ich 'gezwungen' sein, die Kleidung die ich habe auf verschiedene Weisen zu kombinieren. Denn ein Kleiderschrank voller Kleidung zu haben und trotzdem nichts anzuziehen ist Quatsch. Man findet immer etwas. Man muss nur kreativ im Kombinieren sein. Ich bin sehr gespannt wie gut ich das durchhalten werde. Vielleicht motiviert euch das ja auch zum Mitmachen. Jeden Monat werde ich hier das Kleidungsstück teilen, dass ich hoffentlich bewusster ausgewählt habe.
© VALERIE MARIE

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Professional Blog Designs by pipdig